Bautrockner – Für Bauherren und Hausbesitzer

Neubauten werden für einen schnelleren Einzug mit Bautrocknern getrocknet

Neubauten werden für einen schnelleren Einzug mit Bautrocknern getrocknet

Bautrockner sind die „großen Brüderder Luftentfeuchter und kommen immer dann zum Einsatz, wenn es richtig was zu tun gibt. Dies geschieht vor allem bei:

  • Neubauten zur Austrocknung
  • Wasserschäden (Rohrbruch, Hochwasser u.v.m.)

Warum ein normaler Luftentfeuchter nicht ausreicht

Die Begründung hierfür ist simpel und logisch: Luftentfeuchter sind für „einfache Arbeiten“ wie Keller, Büros und Wohnräume konzipiert, so dass diese bei einem Neubau schnell an ihre Grenzen stoßen.

Auch ist die Wasserabfuhr i.d.R. anders gelöst: hat man beim Luftentfeuchter einen (begrenzten) Wassertank, so funktioniert die Abfuhr bei einem Bautrockner über ein Schlauchsystem.

Des weiteren sind Bautrockner für den „extremen Einsatz“ entwickelt: Räume können auf einen Wert von nur 5 % getrocknet werden, bei Temperaturen von minus 10° Celsius bis plus 40° Celsius: Werte, bei denen normale Luftentfeuchter versagen!


Beim Einsatz von Bautrocknern steht die Funktionalität und Mobilität an erster Stelle, wobei hingegen bei Luftentfeuchtern oft Komfort & Design einen hohen Stellenwert hat.

Anforderungen an einen Bautrockner

Bautrockner sollen vor allem effektiv sein, anstatt schick auszusehen. Grundsätzlich kann man sagen, es gibt 3 Anforderungen, die jeder Bautrockner erfüllen sollte:

  1. robuste Bauweise
  2. hohe Entfeuchterleistung
  3. Mobilität

Warum eine Bautrocknung / Mauerwerkstrocknung?

Nasse Wände, sei es bedingt durch den Neubau oder einen plötzlichen Wasserschaden, haben langfristig immer negative Auswirkungen. Ab einem gewissen Grad ist es nicht mehr möglich, die Feuchtigkeit allein durch stetiges Lüften und Heizen zu beseitigen, sondern nur noch mit professioneller Hilfe: einem Bautrockner

Auch hier gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Wasserschäden machen sich erst langsam bemerkbar. Feuchtigkeit, die man mit dem bloßen Auge nicht mehr erkennt, kann sich immer noch tief in Mauerwerk befinden und langfristig gravierende Schäden wie Schimmel hervorrufen. Eine nachträgliche Renovierung ist in der Regel deutlich teurer als präventive Sofortmaßnahmen. Zusätzlich wird durch einer Neubautrocknung die Einzugszeit, sowie die späteren Heizkosten zum Trocknen deutlich reduziert.

Die verschiedenen Bautrockner-Systeme

Bautrockner ist nicht gleich Bautrockner: grundsätzlich unterscheidet man zwischen 3 unterschiedlichen Typen:

Diese Art von Trockner sind ähnlich aufgebaut wie ein Kühlschrank: mit Kältemittel wird die Luft zum Kondensieren gebracht und anschließend in einem Behälter aufgefangen. Kondenstrockner eignen sich nicht bei zu niedrigen Raumtemperaturen, sondern erst ab  15° Celsius. Kondenstrockner können Räume auf bis zu 35 % relative Feuchte trocknen.

  • Drucklufttrockner

Zu den Drucklufttrocknern gehören die Adsorptionstrockner und Kältetrockner. Beim Adsorptionstrockner wird der Luft durch ein Trockenmittel die Feuchtigkeit entzogen.


Die Funktionsweise beim Kältetrockner ist ein Tick komplizierter, vereinfacht ausgedrückt kann man sagen: Die feuchte Luft durch einen Kompressor angesaugt und gleichzeitig verdichtet, wodurch sich wiederum der Wasserdampfanteil erhöht, welcher anschließend bei der Temperaturabsenkung als Kondensat in einem Behältnis aufgefangen wird.

Der Einsatz von Drucklufttrocknern ist besonders in nicht beheizbaren bzw. sehr kalten Räumen empfehlenswert. Im Gegensatz zu Kondenstrocknern können Drucklufttrockner die Luftfeuchtigkeit auf bis zu 5 % relative Feuchte senken.

  • Mikrowellentrockner

Bei dieser Art von Trocknung werden Mikrowellen in die jeweiligen nassen bzw. feuchten Stellen beispielsweise in Wänden geleitet, wodurch die Feuchtigkeit in den Wänden verdampft und das Wasser aus der feuchten Stelle entweicht.
Diese Technik ist besonders empfehlenswert bei der Trocknung von sehr dicken und nassen Wänden. Ein weiterer Vorteil ist die große Wirtschaftlichkeit im Gegensatz zu anderen Trocknungssystemen wie dem des Kondenstrockners.

Welches System ist empfehlenswert?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten und ist immer abhängig

  • vom jeweiligen Einsatzgebiet
  • der Umgebungstemperatur
  • Problematik vor Ort (Wasserschaden? Neubautrocknung)
  • Gewünschten Grad der Trocknung

Bautrockner jetzt kaufen

In unserem Partnershop bieten wir Ihnen eine Auswahl verschiedener Bautrockner an. Jetzt einfach und bequem günstig online kaufen!